Stacey Matrix oder wann ist agil überhaupt sinnvoll?

Es gibt viele Situationen und Herausforderungen, bei denen unterschiedliche Lösungsansätze sinnvoll sind. Max Maler bleibt bei seinem Handwerk und kommt dennoch in die unterschiedlichsten Situationen, denen er, jede auf seine Weise, begegnen muss. Nicht jedes mal agil!

Einfach

einfach

Max’s erster Auftrag ist die, eine Wand farbig zu streichen. Die Anforderung ist “klar”: Länge mal Breite, wo und in welcher Farbe. Außerdem weiß er auch schon genau die Lösung, d.h. wie er den Auftrag durchführen wird: Anfahrt, Farbmenge, Arbeitszeit, Abfahrt. Die Situation war sehr einfach für ihn und er kalkuliert Aufwand und Angebot fast schon im Kopf.

Kompliziert

kompliziert

Die Kunden sind zufrieden mit Max und möchten nun gleich 3 Häuser, ein Hochhaus, 2 Fabriken und 4 Fertighäuser von ihm neu streichen lassen. Der Auftrag ist relativ klar formuliert und es ist festgelegt, wie viele und welche schon verfügbaren Farben genutzt werden sollen. Anhand von technischen Zeichnungen der Gebäude kann Max sein Vorgehen planen. Diesmal muss er etwas Zeit investieren, doch mit genügend Vorarbeit hat er für sich und den Auftraggeber die Lösung erarbeitet, wie er nacheinander die Gebäude fertigstellen wird. Mehrere An- und Abfahrten an unterschiedlichen Tagen, Kommissionierung der Farben usw.


Sind die Fertighäuser noch baugleich und es stehen weitere Aufträge davon in Aussicht, kann er einen festen Prozess etablieren und ggf. Lean Management nutzen, um diesen weiter zu verbessern, wie es in vielen Produktionen von materiellen Gütern oft genutzt wird.

Komplex

kompex, complex

Ein neuer Kunde meldet sich, da er von Max’s guter Arbeit gehört hat. Er möchte gerne eine bewohnbare Biosphäre auf einem anderen Planeten bauen. Hier ist der Auftrag relativ unklar, da die Sphäre noch in Entwicklung ist, und die Entwicklung auch davon abhängt, ob Max zusätzliche Farben oder Lacke erfinden kann,  um das Bauwerk für die Bedingungen auf dem anderen Planeten tauglich zu machen. Auch stehen die Baupläne noch nicht, da sie entsprechend den Anforderungen der Crew weiter angepasst werden müssen. Hier kann Max selbst mit viel Vorarbeit bei ungewissen Farbzusammensetzungen sowie noch ungewisser Bauweise nicht im Vornherein die Lösung durchdenken. Es bedarf vieler Schleifen der Farbherstellung, Tests und Anpassung, bis die tauglichen Farben entwickelt sind. Im Nachhinein wird für ihn jedoch nachvollziehbar sein, welche Schritte er zur Lösung durchgeführt hat.

Chaos

chaos

In einer chaotischen Situation kann Max weder im vornherein planen welche Schritte nacheinander zur Lösung führen, noch kann er im nachhinein genau nachvollziehen wie der Lösungsweg genau war. Max führt ein Verkaufsgespräch mit einem Kunden. Im vornherein und währenddessen gibt es zahllose Einflüsse zur Entscheidung im Kunden selbst oder aus seiner Umgebung. Nachdem Max’s Kunde seine neue Farbe gekauft hat, weiß Max jedoch nicht, ob die Entscheidung nun wegen seiner Internet Werbung, Printwerbung, seiner guten Anpreisung der Qualität, des Preises oder der genauen Beschreibung der Eigenschaften gefallen ist. Es könnte auch sein, dass die Frau des Kunden ihren Einfluss geltend gemacht hat oder ein chaotisches Zusammenspiel weiterer Faktoren der Grund war.

Wann agil? Projekt Kategorisierung

Diese 4 vereinfacht dargestellten Situationen in vielen Ausprägungen bringt die Stacey-Matrix in ein einfaches Schaubild. Mit den Anforderungen auf der y-Achse von klar (bekannt) bis unklar (unbekannt) sowie Lösung auf der x-Achse nach rechts lassen sich Projekte und Situationen einordnen.

stacey matrix

Agiles Vorgehen eignet sich am besten für komplexe Sachverhalte sowie auch für Situationen am Rande zum Chaos oder sehr komplizierte Projekte.

Was bringt diese Kategorisierung?

Durch die Bewertung von Projekten oder Situationen anhand dieser Matrix kannst du dir einen Überblick verschaffen, welche Lösungskonzepte angebracht sind.

Wenn du dir in Zukunft Projekte oder Abläufe anschaust kannst du sehen, ob der Lösungsansatz wie er gerade gelebt ist vielleicht schon sinnvoll ist und diesem die entsprechende Wertschätzung zukommen lassen. Du kannst andererseits auch erkennen ob ein Projekt komplex ist und durch die Umstellung auf ein agiles Vorgehen die arbeit effektiver werden kann. Und auch wenn das gesamt Projekt nicht komplex ist, können Teilprojekte oder Situationen darin komplex sein und im vorgehen verbessert werden.

Viele übliche Entwicklungs-Projekte fallen in die Kategorie komplex und Dir fallen sicher noch weitere ein.

Durch die Bewertung von Projekten oder Situationen anhand dieser Matrix kannst du dir einen Überblick verschaffen, welche Lösungskonzepte angebracht sind.

Wenn du dir in Zukunft Projekte oder Abläufe anschaust, kannst du sehen, ob der angedachte Lösungsansatz vielleicht schon sinnvoll ist und diesem die entsprechende Wertschätzung zukommen lassen. Du kannst andererseits auch erkennen, ob ein Projekt komplex ist und durch die Umstellung auf ein agiles Vorgehen die Arbeit effektiver gestaltet werden kann. Und auch wenn das gesamt Projekt nicht komplex ist, können Teilprojekte oder Situationen darin komplex sein und im Vorgehen verbessert werden.

Viele übliche Entwicklungsprojekte fallen in die Kategorie komplex und dir fallen sicher noch weitere ein.